Essen packt an!

Neues von "Eiskalt helfen" 12.11.2020 von André

Ein neuer Winter steht vor der Türe und schon sind wir wieder auf der Piste…. trotz milderem Wetter und Corona in aller Munde.
EPA erhielt via DRK einen Notruf und so beschlossen Aina und ich, uns Donnerstagabend diesem anzunehmen. Routiniert alles zusammengepackt und noch Schnuckerkram eingekauft ging es dann auch schon ab nach Steele.

Am besagten Ort fanden wir dann auch Frau R. vor. Leider stellten wir direkt fest, dass sie mit sich selbst redete. Wir gingen hin und stellten uns vor… ich denke, es wurde zumindest Notiz von uns genommen. Dann bekamen wir die Frage gestellt, wann denn der 2.Weltkrieg angefangen hätte. Naja, so genau wussten wir das jetzt auch nicht... sie wollte halt den genauen Tag wissen.
Wir unterhielten uns ein bisschen weiter, aber stellten immer mehr fest, dass sie unsere Hilfe erstmal ablehnt. Wir sollen uns um die anderen kümmern, aber

Weiterlesen

Neues von "Eiskalt helfen" 28.2.2020 von Aina

André und ich waren spontan auf Tour, um zu schauen, ob jemand einen frischen Schlafsack, Decke, Isomatte benötigt oder um ihn/sie mit etwas Kaffee, Tee und Süßem zu verwöhnen!!!
Außerdem haben wir geschaut, ob wir neue Schlafplätze ausfindig machen können!!!

Na ja, wir haben leider für uns neue Leute da draußen angetroffen und die Üblichen waren nicht alle anzutreffen!!!

Also suchen wir wieder auf‘s Neue ….
und das süße Entenpaar wollte auch noch mit. Zumindest war Misses Ente nicht abgeneigt!!!
Aber wir geben nicht auf und suchen beim nächsten Mal wieder

Neues von "Eiskalt helfen" 25.01.2020 (Aina)

Gestern und vorgestern bin ich nach der Arbeit zur Schlafstelle von N. gefahren !!!
Sie bat mich beim letzten Besuch um eine Jacke, die ganz ist, weil ihre kaputt ist !!! Ich hatte die Tage eine Jacke, Schlafsack und Isomatte aus dem Lager mitgenommen.

Gestern hab ich dann wieder Berliner Ballen auf der Arbeit gekauft, in der Hoffnung, dass ich N. antreffe !!! Als ich ankam, hatte sie ihren Schlafplatz schon fertig! Ich hab ihr die Jacke, etwas zu essen sowie Kaffeesticks gegeben und unterhielt mich mit ihr!!! Sie genießt es immer, wenn sie mit uns quatschen kann.

Leider wurden wir nach ca. 15-20 Minuten vom Ordnungsamt unterbrochen, weil mein Auto auf der Straße stand

Neues von „Eiskalt helfen“ 15.1.2020 (Aina)

Wir waren heute auf Tour!!! Wir sind erst zur WiederbrauchBAR gefahren, um Hundefutter und Stumpenkerzen abzugeben und von da aus direkt los!!!

Zuerst sind André und ich durch Steele gefahren, dann über die City nach Rüttenscheid, wo wir eine Frau angesprochen hatten, die aber ihre Ruhe wollte!!!

Auf dem Weg zurück zur City haben wir N. (die Frau mit dem Labrador) gefunden. Sie hat etwas Futter für den Hund genommen, Socken und ich konnte ihr endlich die Schuhe geben, die ich seit Wochen im Kofferraum für sie hab. Sie nahm auch Kaffee, Duschgel, was Süßes und ne Isomatte. Wir plauderten ne ganze Weile mit ihr, sie war so krank gewesen und nun ist sie gestern hingefallen und hat eine dicke Hand und Arm!!!

Na ja, wir sind dann nach einer ganzen Weile noch durch die Stadt gefahren und haben dort auch noch ein paar Männer angetroffen, die gerne noch Kaffee, Tee und Süßes nahmen!!!

Ja, es sind keine 0 Grad draußen, aber lausige, nasse 9 Grad, die schwer auf‘s Gemüt schlagen, weil es immer wieder nieselt!!! Ich weiß nur nicht, was ich schlimmer finde: die Tatsache, dass es eiskalt draußen ist und wir die Menschen ins Kältezelt fahren für eine warme Nacht, oder bei dem jetzigen Wetter losziehen und etwas Warmes verteilen, aber die Menschen alleine im Nassen zurücklassen!!!

Ich habe auf der Tour auch die Gelegenheit genutzt, Flyer von EPA (mit der Notrufnummer des DRKs) bei Penny zu hinterlassen

Eiskalt helfen Report 2017/18 von Corinna

Hier ein Bericht einer neuen EPAlanerin, der zeigt, wie schnell es gehen kann, bei uns mitzumachen.
Außerdem gibt er auch einige Einblicke in die Aktion "Kältebrücke-Eiskalt helfen", die wegen der Wahrung von Persönlichkeitsrechten ja weitgehend ohne Infos hier auf Facebook ablaufen muss.



Bericht Einstieg bei EPA, speziell "Eiskalt helfen"

Etwa Mitte Januar 2018 habe ich auf Facebook zufällig eine Seite entdeckt: Essen packt an.
Dort wurden Helfer/ -innen gesucht zum Sortieren von Kleiderspenden in der Mayflower.
Da ich zurzeit über mehr Freizeit verfüge als mir lieb ist, war mein Interesse gleich geweckt.
Ich habe mich erkundigt, wann, wie, wo Hilfe benötigt wird und habe für den kommenden Dienstag zugesagt, um für ca. 3 Stunden zu helfen.
Gesagt, getan. Ich war um kurz vor 11 Uhr an der Mayflower und fand den Zugang nicht. Über die Facebook Seite von EPA stieß ich auf eine Handynummer und dort rief ich an. Mir wurde erklärt, wo ich den Eingang finden konnte und schon wurde ich von Apri, Solveig und Stephanie herzlich willkommen geheißen.
Nun hieß es endlos viele

Weiterlesen

Eiskalt helfen - 16.03.2018

Die drei Happy Hippies sind glücklich mit Warm durch die Nacht den ganzen Abend auf der Suche nach Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns, damit sie nicht auf der Straße frieren müssen. Das Team hier vor Ort und unsere Sandwich-Queen Britta empfangen Jeden wie einen Freund, der nach Hause kommt! Ich habe mich noch nie so gefühlt wie heute, ich kann es garnicht so richtig in Worte fassen.
Es hat mich richtig gepackt!
Menschen direkt helfen zu dürfen erfüllt mich mit Glückseligkeit!
Hier gehören wir drei hin!!!!

Suppenfest & Streetworking

Uiuiui…..was für ein langer Tag voller Bilder und Momente….

Heute standen drei Termine bei Essen packt an an auf dem Plan.
1. Unsere Innenstadttour mit dem Suppenfahrrad
2. Das Suppenfest 2017 – Lokalfieber lädt ein! auf dem Webermarkt
3. Eine Afterwork Streetworkingtour durch die Innenstadt, weit ab von den zugänglichen und öffentlichen Plätzen

Gegen 18:00h kamen Mona und ich in der Stadt an, ich gab ein paar gespendete Hygieneartikel an der Garage ab, sortierte noch ein paar Sachen und habe ich mich über viele bekannte Gesichter und lieb gewonnene Menschen gefreut.
Nach ein paar Minuten ging es auch schon mit der Tour los und ich machte mich auf zum Suppenfest, wo Mona schon unsere Baguettes sowie Teelichter für die Warmhalteplatten der Suppe abgegeben hatte.

Der Platz war sehr gut gefüllt und es konnte aus einem reichhaltigen Angebot von 17 verschiedenen Suppen gekostet werden. Anschließend durften diese auch bewertet werden. Matthias Hauer, unser angekündigter Besuch zum Politikercheck von der CDU, war schon samt Helfern vor Ort und begrüßte uns freundlich. Dank unseres Engagements am Webermarkt sind wir dort und in der Umgebung inzwischen eine feste Institution mit vielen Kontakten und entsprechend vielen geführten Gesprächen. Wir sind ein wichtiger Teil der Nordstadt geworden und das erfüllt mich genauso mit Stolz wie die Arbeit auf der Straße.

Leider hat es unsere

Weiterlesen

Kältebrücke - Eiskalt helfen vom DRK Essen-Borbeck

Einladung an die Obdachlosen, einen warmen Schlafplatz zu erhalten, hat sich gut rumgesprochen.



Nach dem nun die ersten Nächte vergangen sind, können wir ein positives Resümee ziehen. Insgesamt haben in bisher 5 Nächten 36 Obdachlose unsere Angebot angenommen. Sie haben sich über eine warme Suppe, Kaffee, Tee, Wasser und Süßigkeiten sehr gefreut.

Manche Nächte wurden duch lange Gespräche geprägt in denen so manch Obdachloser auch mal sein Herz ausgeschüttet hat.

Die Zusammenarbeit mit Essen packt an! gestaltet sich sehr gut. Ein Helfer der Bürgerinitiative begleitet uns durch die Nächte und packt mit an wo er kann. Die Fahrer sind immer erreichbar und sehr freundlich. Am schönsten ist es aber den einen oder anderen Helfer aus den Anfangszeiten von EPA wiederzusehen.

Die Morgende verlaufen reibungslos. Obwohl um

Weiterlesen

Pressemitteilung "Kältebrücke - Eiskalt helfen"

 „Kältebrücke – Eiskalt helfen“:
DRK Essen und Essen packt an! bieten Obdachlosen warme Zuflucht bei Minusgraden

Temperaturen unter Null Grad bedeuten für Obdachlose oft eine extreme Herausforderung. Rechtzeitig zum Wintereinbruch haben das Deutsche Rote Kreuz-Kreisverband Essen e.V. und die Initiative Essen packt an! eine Kooperation ins Leben gerufen, um den Menschen zu helfen, die in Essen auf der Straße leben.



Schnelle und unkomplizierte Hilfe
Gestern Abend errichteten 14 Helferinnen und Helfern der DRK-Bereitschaft Essen Borbeck auf dem Bereitschaftsgelände ein 50 Quadratmeter großes, beheiztes Zelt und trafen weitere Vorbereitungen. Zehn Schlafplätze mit

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.